Die Veden sind die ältesten überlieferten Textdokumente und gelten auch heute noch als göttliches Wissen. Da sie mündlich von Lehrer zu Schüler überliefert wurden, ist ihre Niederschrift häufig nicht mit dem Entstehungszeitraum identisch. Die Veden sind in unterschiedliche Sektionen gegleiderr und beinhalten Hymnen hauptsächlich an Götter, priesterlichen Gesang, Opfersprüche, Zaubersprüche und waren teilweise geheimen Charakters. In den Veden finden sich bereits unterschiedliche Spuren yogischer Techniken, oftmals mit unterschiedlicher Bezeichnung.

2018-04-04T21:35:13+00:00Geschichte|